Sextett 2015: Im Halbfinale...

... setzte sich die Nordafrikanische Mannschaft „Kuss,Kuss? Nein, Couscous!“ gegen den Titelverteidiger „Limited Edition“ (Judith van der Einden, Geert Peers, Sjaak Spruit, Richard Neis, Richard Zuitland, und Jerome van der Maij) aus den Niederlande mit Siegen im TaT (13:5) und im Triplette (13:8) durch.

Im zweiten Halbfinale verloren das Team von Royale Cologne (Michel Abraham, Philipp Niermann, Dennis Wagner, Mahmut Tufan, David Dörr und Zaza) gegen die Belgische Mannschaft „Die Säufer und der Opa“ sowohl das TaT (13:2) und das Triplette (13:9), so dass das Doublette beim Stand von 6:6 bedeutungslos abgebrochen werden konnte.

 

Im Finale behielt die Algerisch-Marokkanische Mannschaft „Kuss,Kuss? Nein, Couscous!“ (Rachid Belhaid, Rachid Bouchendouka, Kamel Bourouba, Zakaria Kamoun, Mohamed el Yousr und Samir Tayoulmint) über die belgische Equipe „Die Säufer und der Opa“ (Gert Quetin, Nico Claes, Brecht Claes, Silvio Marini, David Klein und Steve van Gorp) mit Siegen im TAT 13:10 und im Doublette 13:8 die Oberhand. Das Triplette wurde dann nicht mehr zu Ende gespielt.

Herzlichen Glückwunsch an die verdienten Sieger!

Fotos: Jan Kraege

(wb)