Hallentrip: Nach der ersten...

….(verlorenen) Runde hatte BC-Präsident Manfred D. genügend Zeit, das Teilnehmerfeld bei der Hallenmeisterschaft Triplette zu scannen: „Zwanzig Spieler aus Köln, acht BCler, vier Ex-BCler, sieben Royalisten und ein Nippeser!“ Bei 96 SpielerInnen in 32 Teams ist das letztlich nicht so gewaltig. Trotzdem reichte es, gleich im zweiten Spiel zwei BC-Teams aufeinandertreffen zu lassen.

Das Spitzenspiel in der ersten Runde hatte schon spannend begonnen. Martin, Daniel und Jonas (aus Köln) trafen auf Zaza, Lasse und Soufiane (aus Düsseldorf). Das Spiel gestaltete sich sehr eng, bis die Kölner in der vorletzten Aufnahme vier Punkte zur zwölf machten. Doch dann legte Soufiane zweimal ein As an die Wutz – und das war´s dann für die jungen Kölner.

Landesmeister mit fünf Siegen wurden zwei Royalisten mit Unterstützung aus Horb (Daniel Reichert, BaWü). Mit fünf Siegen verwiesen sie die schon genannten Zaza, Lasse und Soufiane auf den zweiten Platz. So waren dann an der Spitze drei Düsseldorfer (darunter Ex-BCler Soufiane) und zwei Spieler von Royale Cologne (Kim als Ex-BCler, und mit Philipp Niermann auch Ex-Düsseldorfer).

Tja, auf solche Betrachtungen ist man angewiesen, wenn man die Spiele nicht selbst in der Halle verfolgen kann. Die heutigen BCler konnten übrigens nicht in das Spitzenfeld vordringen. Immerhin machten Martin Wanka, Daniel Mielke und Jonas Combüchen auf dem achten Platz zeitweise einen sehr guten Eindruck, Ludger Roloff, Werner Bönig und Benjamin Spees (Aachen) landeten mit ebenfalls drei Siegen und dem 15. Platz auch noch in der oberen Hälfte. Für Manfred Donder, Thomas Fortmann und Franziskus Orth erfüllten sich (auf Platz 26) nicht alle Wünsche, genauer gesagt: drei. Manni ist als Statistiker aber immer noch erste Klasse.

Ein Kölner, der aber nie in einem Kölner Verein gespielt hat, ist Klemens Mattes. Meistens ist er ziemlich weit vorn dabei. Diesmal auf Platz vier. Mit Kevin Johnson und Frédéric Haeflinger. Von diesen Düsseldorfern ist nicht bekannt, ob sie überhaupt jemals in Köln gewesen sind – also besuchsweise.

 

(os)