Ehrenfeld Open 09: Laura...

....... und ihr Lieblingspartner Sascha: immer Vorsicht bei gegnerischen Hochportées!
Diese überlegte Herangehensweise hat den beiden einen dritten Platz eingebracht.
Nörgler durchforsten bereits die einschlägigen Bestimmungen, ob Saschas Kopfbedeckung
ein unerlaubtes Hilfsmittel sein könnte.




Modisch immer up to date: Dennis und Grandseigneur Wolle.
Thorsten und Klaus erläutern die Bandbreite der in dieser
Saison getragenen Hüte (siehe auch Bild 1).


Beim Schweizer System weiss man sehr schnell, ob man noch in die Endkämpfe eingreifen kann.
Johannes und Martin (BC Köln) und auch Tom aus Euskirchen ahnen: wohl kaum.



Jan hofft auf Bonuspunkte wegen seiner schmucken Ärmelschoner


Zwei Spiele verloren, aber die Sonne scheint. Shooting Star Detlef ruft zu einem Nebenwettbewerb auf: Schattenspiele. Was stellt das dar?


Oder das?


Und jetzt noch mit Ton: ne Amsel?


Jacques vom PCC kann da locker mithalten: ein Wolf, ein Krokodil oder gar ein Hallenschreck?



Hans wird disqualifiziert, weil er Partner Marc alles verrät: dabei wäre der gemeine Schweinebeisser
kaum zu erraten gewesen. Schade!

Herr Holly H. aus K. ist nachdenklich. Ob man das neue Schatten-Spiel auch in Nippes einführen könnte? Wir meinen: ja.
Aber Achtung: manchmal ist Sonnenfinsternis. Dann gehts natürlich nicht.


Während Kamel und Rachid mit 200 Euro und dem Wanderpokal Ehrenfeld verlassen, rückt die Spielleitung mit einer Riesenüberraschung heraus. Für die Teilnehmer im Shadow Finger Contest hat ein unbekannter Zuschauer einen Sonderpreis ausgelobt: eine dreiwöchige Kreuzfahrt auf dem See im Blücherpark. Zur Stunde berät die Jury noch, wer der Gewinner ist. Augenzeugen werden gehört, ein passendes Computerprogramm gesucht. Dabei ist das Segelschulschiff "Albert Schweizer" schon bereit zum Ablegen......



Bianca B. will ihren Fotobericht für die EBC-Homepage mit einer Dokumentation der Kreuzfahrt
abrunden. Da muss sie sich aber jetzt beeilen: der Startschuss fällt Punkt 10 Uhr. Also so gegen
11.20 Uhr. Ahoi!