2014 DM Triplette: Einen starken Tag...

...hatten heute in Neunkirchen-Seelscheid die Teams aus NRW. Zwanzig Teams beendeten die Poule-Runde erfogreich. Gestartet waren 28. Großer Verlierer des ersten Tages war BaWü, das von ihren 38 Mannschaften weitaus weniger als NRW in die nächste Runde brachte.

Das hatte zur Folge, dass in der nächsen Runde immer wieder NRW auf NRW traf, ein Umstand, den sonst immer die Teams aus Deutsch-Südwest traf.

So gewannen Donder / Marceau / Serre nach einer spannenden Zwei-Stunden-Schlacht 13:12 gegen Birkmeyer / Göltl / Lissner. Viel schneller war das andere BC-Team mit seinem Gegner fertig geworden. Bönig / Roloff / Spees ließen den im Süden sonst so erfolgreichen Team Dieter Zimmer / Niclas Zimmer / Tehina Anania überhaupt keine Chance: 13:2. Dieser Sieg ist umso bemerkenswerter, da es sich beim Gegner um die Zimmers mit Platz 14 und 3 der aktuellen BaWü-Rangliste handelte - und der junge Tehina schon bei der Jugend-WM aufgetreten ist.

Zur Stunde (21.24 Uhr) sind noch NRW 1, 2, 3, 10, 14, 17 und 18 im Rennen. Außer bei NRW 1, 3 und 17 spielen die anderen leider jetzt gegen weitere NRW-Teams.

Das haben sie nun davon, dass sie so weit gekommen sind...

Am Ende dieses langen Tages ist die stolze NRW-Truppe von 20 doch stark zusammengeschrumpft.

Dabei sind noch die Titelverteidiger Czarnetta, Rieger, Wagner von den Kölner Royalisten, das Team Bernd Lubitz, Sebastian Nageler, Markus Vormann sowie Anna-Maria Bohnhoff, Anna Lazaridis mit Moritz Rosik. Philipp Niermann mit Mesut Uluokakli und Marko Lonken sind noch am fighten.

 

(os)