Die Ergebnisse des 30. Sextett

Und jetzt zum Sportlichen...

Das muss jetzt mal raus: Danke unserer Turnierleitung (Ralf und Ellen!! - wir lieben euch).
Alles lief total glatt und super fix. Die sechste und letzte Runde hat es ein paar sehr knappe und lange Spiele gegeben, daher ging es dann doch erst um 21h in die Halbfinals.



Die Sieger waren schließlich erst nach 23h ermittelt. Die rheinische Mischung (Godesberg/DDorf/Bonn) war gelungen und hat sich am Ende durchgesetzt.
Robin hatte es sehr eilig mit seinem Sieg im Tete und musste warten und seinen Mitspielern die Daumen drücken. Kamel und Phlippo konnten aber gegen belgische Spitzemspieler (u.a. Nico Klaes), die auch wissen wie es geht, ihr Doub sicher 13:1 gewinnen.  
Also haben sich die Trip.-Spieler gleich die Hand gegeben. Das Finale war damit schon entschieden. Dass Lasse, David und Stefan 1:10 zurücklagen, war jetzt egal. 
Gratulation an die Truppe (Hallo! I bims wieder!). Ihr habt`s drauf!

Auch das Niveau in den international besetzten Halbfinals (BE und NL) war wirklich hoch. 
Schön am Baui jedes Jahr wieder richtig guten Sport zu sehen!


2. Platz 

1/2 Finalisten


1/2 Finalisten

Die Ergebnisse wurden umgehend auch an die Orga des GPdA weitergeleitet.

Hier die Endergebnisse: 


Der 30. Platz wurde übrigens auch prämiert (is doch klar beim 30. Sextett. Es gab Sieger-Shirts. Juhu

(DM)